Accussabahn

Accussabahn

Accussabahn

Accussabahn leitet sich von der Erwähnung des Ortes Aggsbach ab, der in einer Urkunde um 830 als "Accussabah" erstmals erwähnt wurde. Der Fokus der Bearbeitung lag auf der Seilbahn und deren Funktionen. Eine kompakte Architektur der beiden Stationen und ein schlüssiges Raumprogramm wurden angestrebt. Die Stationen sollen nur den Zweck des Wartens erfüllen und wenig in die Natur eingreifen. Die beiden Grundrisse der Stationsdächer fügen sich zu einem Logo zusammen, einem "Vogel", der wie die Seilbahn über den Lüften schwebt.

Information

  • Autor(en)
    Patrick Pelvay, Stephanie Brunthaler, Jane Höbart
  • Veröffentlichung
    2016
  • Herausgeber
    Zement + Beton Handels- und Werbeges.m.b.H.
  • Quelle
    Zement und Beton 5/16
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Werk (Dokument)