Junges Wohnen am Nordbahnhof 1

Junges Wohnen am Nordbahnhof 1

Junges Wohnen am Nordbahnhof 1© Hertha Hurnaus

Um die Aufgabenstellung "junges und kostengünstiges Wohnen" zu erfüllen, haben die Architekten die strukturellen Rahmenbedingungen untersucht und dem Projekt zugrunde gelegt. Die Projektidee basiert auf einem Dreisäulen-Modell. Einerseits wird dem Anspruch des "jungen Wohnens" in architektonischer Sicht entsprochen. Die Grundrissvielfalt und Wohnungsgrößen sind dem breiten Band der jugendlichen Familien sowie den Jugendlichen, welche sich im Lebenszyklus noch zu positionieren haben, angepasst. Weiters bildet das im Nord-Riegel situierte Jugend- und Studentenwohnheim eine zusätzliche soziale Komponente.

Information

  • Autor(en)
    BKK-3, Franz Sumnitsch
  • Veröffentlichung
    2012
  • Herausgeber
    Zement + Beton Handels- und Werbeges.m.b.H.
  • Quelle
    Zement und Beton 4/12
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Werk (Dokument)
  • Bildrechte
    ©
    Hertha Hurnaus