Die Grenze als Ort, eine Brücke als Gelenk

Die Grenze als Ort, eine Brücke als Gelenk

Die Grenze als Ort, eine Brücke als Gelenk© Brane Bozic

Der südsteirische Grenzfluss Mur, der als natürliche Barriere Österreich von Slowenien trennt, hat seit dem Wegfall des Eisernen Vorhangs schon mehrere Brückeninstandsetzungen und neue Querungsmöglichkeiten erhalten. Die Murbrücke in Bad Radkersburg verband bis zum Ersten Weltkrieg den befestigten Altstadtgrundriss auf österreichischer Seite und das dazugehörige Schloss im heutigen Slowenien zu einer zusammenhängenden Stadtlandschaft. Die erste Betonbrücke zwischen den beiden Ortsteilen rissen 1945 deutsche Soldaten auf ihrem Rückzug nieder. Auf ein Provisorium folgte 1969 eine zweite Betonbrücke, die vom Grazer Universitätsprofessor Adalbert Koberg als vorgespanntes Tragwerk entworfen wurde.

Information

  • Autor(en)
    bauchplan ).(
  • Veröffentlichung
    2012
  • Herausgeber
    Zement + Beton Handels- und Werbeges.m.b.H.
  • Quelle
    Zement und Beton 3/12
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Werk (Dokument)
  • Bildrechte
    ©
    bauchplan ).(, Brane Bozic