Donauwelle

Donauwelle

Donauwelle© Brunner, Zlanabitnig, Walt

Um eine Verbindung zum Wasser zu schaffen, steht die Wellenbewegung im Vordergrund des Entwurfs, sowohl bei der Brücke als auch bei der dazugehörigen Infrastruktur. Mittels der Wellenformen werden Liegeplätze und Zugänge zum Wasser geschaffen. Daraus resultieren unterschiedliche Niveaus, die den Geh- bzw. Fahrradweg von den Aufenthaltszonen trennen. Ein Gastrobereich mit Dusch- und Toilettemöglichkeiten ist an der Uferzone geplant.

Information

  • Autor(en)
    Janine Brunner, Mario Zlanabitnig, Christoph Waltl
  • Veröffentlichung
    2011
  • Herausgeber
    Zement + Beton Handels- und Werbeges.m.b.H.
  • Quelle
    Zement und Beton 05/11
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Werk (Dokument)
  • Bildrechte
    ©
    Brunner, Zlanabitnig, Walt