Falcobrücke

Falcobrücke

Falcobrücke© Fuger, Popa, Szebeni

Getauft wurde dieser Entwurf nach dem österreichischen Musiker Falco, der sich nicht unweit vom Bauplatz von rund 100.000 Zuschauern bei seinem legendären Auftritt beim Donauinselfest 1993 feiern ließ. Als Inspiration dienten das "Red-Bull-Partyschiff" und "Das Wunder von Manhattan", das berühmt gewordene Bild des abgestürzten Flugzeuges im Hudson River, bei dem alle Passagiere überlebten und auf den Tragflügeln der Maschine auf Hilfe warteten.

Information

  • Autor(en)
    Thomas Fuger, Eugen Popa, Johann Szebeni
  • Veröffentlichung
    2011
  • Herausgeber
    Zement + Beton Handels- und Werbeges.m.b.H.
  • Quelle
    Zement und Beton 05/11
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Werk (Dokument)
  • Bildrechte
    ©
    Fuger, Popa, Szebeni