Eiswerk Brandstatt

Eiswerk Brandstatt

Eiswerk Brandstatt

Inspirationsquelle und Grundlage für den Entwurf war das Element Wasser. Da es die bedeutendste Rolle bei der Planung eines Wasserkraftwerks einnimmt, ist es auch in verschiedenen Formen im Entwurf wiederzufinden. Die temperaturabhängigen Aggregatzustände stellen eine Besonderheit dar, die architektonisch miteinbezogen wurden. Die Dynamik und das Formänderungsverhalten von FEST zu FLÜSSIG zu GASFÖRMIG haben zur Idee geführt, die Umwandlung von kantigen, kristallinen Formen über fließende, weiche Bewegungen bis hin zu aufgelösten Formen in den Entwurf zu spannen.

Information

  • Autor(en)
    Maja Berden, Daniel Pintscher, Roman Popatnig, Barbara Verbost
  • Veröffentlichung
    2013
  • Herausgeber
    Zement + Beton Handels- und Werbeges.m.b.H.
  • Quelle
    Zement und Beton 6/13
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Werk (Dokument)