Kapelle im Strom

Kapelle im Strom

Kapelle im Strom© Komesker, Uhde, Weiss

Die Erlauf bildet im Oberwasser eine flache, ruhige Ebene, die durch die Wehrklappe eine saubere Kante bekommt. Das Turbinenhaus steht - von beiden Ufern abgesetzt - frei im Fluss und bildet einen vertikalen Kontrast zu der horizontalen Wasserkante. Es reiht sich entlang des Flusses in die Umgebung ein. Das spitze Giebeldach verbindet den Baukörper visuell mit der umliegenden Bebauung. Sein Maßstab ist jedoch kleiner gewählt, so wirkt das Gebäude trotz seiner exponierten Lage zurückhaltend.

Information

  • Autor(en)
    Mathias Komesker, Gulliver Uhde, Winfried Weiss
  • Veröffentlichung
    2013
  • Herausgeber
    Zement + Beton Handels- und Werbeges.m.b.H.
  • Quelle
    Zement und Beton 6/13
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Werk (Dokument)
  • Bildrechte
    ©
    Komesker, Uhde, Weiss