Themen

Kategorie Hochbau

Hochbau

Der Hochbau ist das Teilgebiet des Bauwesens, das sich mit der Planung und Errichtung von Bauwerken befasst, die mehrheitlich oberhalb der Geländelinie liegen. Er erfasst somit die Anwendungsgebiete des Büro- und Wohnbaus, des Kultur- und Sportstättenbaus sowie von privat und öffentlich genutzten Gebäudestrukturen wie beispielsweise Verwaltungsgebäude, Schwimmbäder, Garagen und Spitäler inklusive Fundamente und Keller.

 

Subkategorien

Bürobau (33 Werke)

Alle Arbeitsplätze haben neben den rein physischen, gebäude- und einrichtungstechnischen Kriterien auch psychische, emotionale und gesundheitliche Rahmenbedingungen zu erfüllen. Studien zeigen auf, dass eine auf die Bedürfnisse von Mitarbeitern zugeschnittene Arbeitswelt die Leistungsfähigkeit bis zu 20 Prozent steigern kann. Dazu zählt nicht nur die Ergonomie am Arbeitsplatz, sondern auch der Wohlfühlfaktor. Der Firmenerfolg hängt maßgeblich vom Wohlbefinden der Mitarbeiter ab und dieses…

Einfamilienhaus (94 Werke)

Einfamilienhäuser sind wesentlich freier in der Gestaltung als die allermeisten anderen Bauvorhaben. Die Kunst ist es, diese Freiheit auch zum Vorteil des Gebäudes zu nutzen. Das Eigenheim soll Wohlstand und Stärke demonstrieren und nebenbei noch eine ganze Reihe von Funktionen erfüllen. Junge Architekten nutzen gekonnt die zeitgemäßen Technologien und Baustoffe. Um ein Ergebnis von entsprechender Qualität zu erzielen, bedarf es aber nicht nur eines guten Architekten, sondern auch eines…

Fassaden (103 Werke)

Die Fassade soll das Innere eines Gebäudes widerspiegeln. Mittlerweile hat sie nicht nur eine rein dekorative Funktion, sie ist auch Teil des Haustechnikkonzeptes geworden. Glasfaserbeton, SCC, Arten der Oberflächenbehandlung und der Verschmutzungsschutz liefern heutzutage perfekte Möglichkeiten, um die gestiegenen Anforderungen an Fassaden wie Lebensdauer oder Wartung mehr als abzudecken.

Gewerbe- und Industriebau (81 Werke)

Der Bereich der Gewerbe- und Industriebauten ist äußerst vielseitig. Dazu gehören Baulichkeiten wie Fabriks-, Lager- und Verkaufshallen und sonstigen Produktionsstätten, Geschäftshäuser, Bürohäuser, Einkaufszentren, Kinos, usw.. Die Bauweise muss den Anforderungen, die sich z.B. aus dem Produktionsprozess ergeben (dynamische Belastungen, die Verarbeitung von Chemikalien, Temperatureinwirkungen etc.), auf möglichst wirtschaftliche Weise gerecht werden. Natürlich spielen auch repräsentative…

Hochhäuser (21 Werke)

Ein Wolkenkratzer ist ein markantes Zeichen in der Stadtlandschaft, eine Landmark. Allein durch die Höhe setzen diese Gebäude den Betrachter in Erstaunen. Glänzende Glasfassaden, fragil scheinende, elegante Stahlrohrkonstruktionen oder beeindruckende Tragwerke aus einem ausgeklügelten System von Betonrippen und –trägern sind sowohl technische als auch künstlerische Meisterleistungen. 1932 entstand das erste Hochhaus in Wien in der Herrengasse. Mit 52m blieb es lange Zeit das höchste Gebäude der…

Kellerbau (1 Werke)

Ein Keller bietet nicht nur große, trockene Flächen für modernste Haustechnik oder zum Abstellen von Geräten und Werkzeugen, sondern macht auch Platz für neue Wohn(t)räume. Damit sich diese Wohnträume auch wirklich nachhaltig erfüllen, ist eine gründliche Planung des Kellers genauso wichtig wie die des ganzen Hauses. Fachmännisch ausgeführt und gut gedämmt punktet ein unterkellertes Haus mit einem deutlich besseren Raumklima, weil die Masse des Kellers und seine große Berührungsfläche zum…

Schulbau (100 Werke)

Der Stellenwert der Bildung drückt sich nicht allein durch monetäre Investitionen aus, sondern auch durch die Sichtbarmachung in der Öffentlichkeit. Bildungsstätten begleiten uns Menschen über lange Zeiträume in entscheidenden und prägenden Lebensphasen. Sie sollen also neben funktionellen Erfordernissen auch den Wohlfühlfaktor bestens erfüllen. Warum der Baustoff Beton diese Herausforderungen in geradezu spielerischer Weise bewältigt, lesen Sie am besten selbst.

Wohnbau (135 Werke)

Wohnraum wird für mindestens hundert Jahre gebaut und sollte dann, wenn auch in die Jahre gekommen, immer noch funktionieren. Die Bevölkerung muss sich wohlfühlen und die Wohnkosten müssen leistbar sein. Ansprechende Architektur, Grundrisstypologien, die den Wohnwünschen entgegenkommen, gemeinschaftlich erlebbare Außenräume und eine zu den aktuellen Bauformen passende Bauphysik und Gebäudetechnik sind die wichtigsten Forderungen an Planer, Architekten und Ingenieure – für ein Wohnen mit…

Display:
bk-Arena

Das Konzept ist eine von Ort und Funktion beeinflusste Rippenschale. Sie lagert partiell auf und stellt durch Aufwölbungen in definierten Bereichen Innen- und Außenbezüge her. Ziel war es, die…
  • Autor(en)
    Karin Pramstraller, Kathrin Stöttner, Christoph Betschoga
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Pramstraller, Stöttner, Betschoga
boiling pot

Ausgehend von einem räumlichen Entwurfsansatz entwickelt sich die für 2.000 Besucher ausgelegte Basketballhalle von innen nach außen. Um den Anforderungen einer multifunktionalen Sportstätte gerecht…
  • Autor(en)
    Robert Breinesberger, Matthias Kositz, Erwin Winkler
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Breinesberger, Kositz, Winkler
Brutalistischer Zwilling

In Stockholm prägen zwei Wohnhochhäuser den Stadtteil Hagastaden, gänzlich aus Beton, mit einer farbigen Betonrippenfassade mit freiliegender Steinkornmischung. Ein mutiges Experiment als Antwort auf…
  • Autor(en)
    Linda Benkö
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Laurian Ghinitoiu, Ossip van Duivenbod/OMA
Concrete Student Trophy 2012

Die Sportstätten Klosterneuburg GmbH betreibt im Bereich des Freizeitzentrums Happyland in Klosterneuburg derzeit eine Sport- & Mehrzweckhalle als Heimstätte mehrerer Basketballmannschaften und…
  • Autor(en)
    Felix Friembichler, Frank Huber, Cathérine Stuzka
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
Concrete Student Trophy 2017

Die Concrete Student Trophy wird für herausragende Projekte und Seminararbeiten vergeben, die interdisziplinär entwickelt wurden und bei deren Gestaltung und Konstruktion dem Werkstoff Beton eine…
  • Autor(en)
    Cathérine Stuzka, Frank Huber
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Z+B, Thomas Schwentner
D.A.C. - Dynamik · Ausblick · Charakter

Dynamik • Ausblick • Charakter – ein innovativer, repräsentativer und zukunftsfähiger Vorentwurf für ein barrierefreies, bauteilaktiviertes Multifunktionsgebäude als Zubau der Höheren…
  • Autor(en)
    Hélène Otto; Dominik Bauer; Maximilian Knoll;
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Otto, Bauer, Knoll
das geordnete chaos

Der Entwurf für eine neue Basketballhalle in Klosterneuburg basiert auf der Anforderung, einem weit gestreuten Raum- und Nutzungskonzept für eine Großsporthalle für 2.000 Zuschauer zu entsprechen,…
  • Autor(en)
    Bernhard Parzer, Robert Vierlinger, Thomas Schaumberger, Dominik Joelsohn
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Parzer, Vierlinger, Schaumberger, Joelsohn
Die Leichtigkeit des Steins

Das neue Kontrollzentrum für Satellitennavigation Galileoist ein monolithischer Baukörper in Sichtbetonbauweise.
  • Autor(en)
    Schultes Frank Architekten
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Schultes Frank Architekten; Henning Koepke
Die Mischung macht’s

"Haus im Leben" ist kein Altenghetto, sondern eine moderne Wohnform, bei der die Vorteile der Großfamilie genützt werden können und dennoch jeder seinen privaten Rückzugsraum hat. Das jüngste Haus…
  • Autor(en)
    Heimo Rollett
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Christian Flatscher
Die Welle

Nach zehn Jahren wurde "The Wave", ein Wohnungsbau an einem Fjord in Dänemark, nun fertiggestellt. Das mehrfach ausgezeichnete Projekt besteht aus fünf Wohntürmen, die sich durch ihre Form an die…
  • Autor(en)
    Gisela Gary
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Jacob Due, Jesper Ray, Henning Larsen Architects