Kraftwerk Schütt der evn naturkraft

Kraftwerk Schütt der evn naturkraft

Image© Retter & Partner Ziviltechniker Ges.m.b.H.

Das neue Kleinwasserkraftwerk Schütt ersetzt ein vor 107 Jahren errichtetes Kraftwerk in unmittelbarer Nähe des alten Standorts. Gleichzeitig wurde die ebenfalls über 100 Jahre alte Wehranlage durch eine neue ersetzt. Die neue Anlage ist als Laufkraftwerk konzipiert und mit 2 Kaplanturbinen und einer nach modernsten ökologischen Erkenntnissen geplanten Fischaufstiegshilfe ausgeführt. Die Jahreserzeugung liegt bei ca. 9.400 MWh/Jahr, wodurch ca. 2.700 Haushalte mit Strom aus erneuerbarer und umweltfreundlicher Wasserkraft versorgt werden; das entspricht der Hälfte des Strombedarfs aller Haushalte in Waidhofen/Ybbs. Im Vergleich dazu konnten durch das bestehende Kraftwerk nur ca. 180 Haushalte versorgt werden. Errichter ist die evn naturkraft, eine 100-Prozent-Tochter der EVN. Die Investitionen beliefen sich auf rund 9 Mio. EUR.

Information

  • Autor(en)
    Herbert Weber, Stefan Sauermann, Friedrich Zemanek
  • Veröffentlichung
    2011
  • Herausgeber
    Zement + Beton Handels- und Werbeges.m.b.H.
  • Quelle
    Zement und Beton 3/11
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Werk (Dokument)
  • Bildrechte
    ©
    Retter & Partner Ziviltechniker Ges.m.b.H.