Themen

Tag: TU Graz

Display:
Donauschlange

Bei dem Entwurf integrierte das Team die Bestandleitungsbrücke, dadurch entstehen insgesamt zwei anstatt drei Brücken. Der geradlinige, schlanke und grazile Verlauf mit sanft ansteigenden Rampen,…
  • Autor(en)
    Moritz Kolitsch, Jonas Dohrmann, Jana Spornberger, Julia Anna Reisinger
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Moritz Kolitsch, Jonas Dohrmann, Jana Spornberger, Julia Anna Reisinger
Donaustern

Das Siegerprojekt überzeugte die Jury durch die genaue Bestandsanalyse und die Detailliertheit, mit der der Entwurf ausgearbeitet wurde. In der Mitte der Brücke liegt der Donaustern – der für…
  • Autor(en)
    Andreas Rogala, Miriam Jäger, Lisa Tobisch
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Andreas Rogala, Miriam Jäger, Lisa Tobisch
Donauwelle

Um eine Verbindung zum Wasser zu schaffen, steht die Wellenbewegung im Vordergrund des Entwurfs, sowohl bei der Brücke als auch bei der dazugehörigen Infrastruktur. Mittels der Wellenformen werden…
  • Autor(en)
    Janine Brunner, Mario Zlanabitnig, Christoph Waltl
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Brunner, Zlanabitnig, Walt
Dreieck zum Quadrat

Diese Brücke ist eine Inselwelt ausgehend von einem Raster aus Quadraten und Dreiecken, durch die sich Wegeführungen und Badeinseln ergeben. Das gesamte Schwimmbrückensystem ist auf einer…
  • Autor(en)
    Ingo Feichter, Mario Benkovic, Reinhard Löcker, Martin Zimmermann
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Feichter, Benkovic, Löcker, Zimmermann
Dreiecksbeziehung

Zeit ist ein Faktor der unsichtbar ist. Man kann sie nicht sehen, nicht schmecken, nicht riechen, nicht angreifen, nicht hören. Zeit ist nur über unsere Wahrnehmung erkennbar. Wie kann man sie also…
  • Autor(en)
    Katharina Dielacher, Angelika Hesse, Peter Brugger
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
Dünnwandige Schleuderbetonstäbe - ein viel versprechendes Leichtbauelement

In dieser Mischbauweise werden die Fertigteile nach der Montage nachträglich auf der Baustelle ausbetoniert, um so gemeinsam die Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit im Endzustand sicherzustellen.…
  • Autor(en)
    Stebernjak, B.
  • Produktgruppe
    Tagungsbände
Eiswerk Brandstatt

Inspirationsquelle und Grundlage für den Entwurf war das Element Wasser. Da es die bedeutendste Rolle bei der Planung eines Wasserkraftwerks einnimmt, ist es auch in verschiedenen Formen im Entwurf…
  • Autor(en)
    Maja Berden, Daniel Pintscher, Roman Popatnig, Barbara Verbost
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Berden, Pintscher, Popatnig, Verbost
Empowering Scheibbs

Das architektonische Konzept sieht die Überbauung des Dammes als einladende Flussquerung für Fußgänger vor, die die beiden Ufer und Stadtteile verbindet, wodurch die alte Brücke entlastet wird. Die…
  • Autor(en)
    Domenico Fornarelli, Michael Kellerer
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Fornarelli, Kellerer
Energie/ImPuls

Das neue Krafthaus entsteht an der gleichen Stelle wie das Bestandsgebäude, die gesamte Anlage wird in Weißbeton (Sichtbetongüte) ausgeführt. Eine markante Fassade mit verschieden hohen und breiten…
  • Autor(en)
    Martin Berlinger, Anja Gegenleitner, Michael Mayer
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Berlinger, Gegenleitner, Mayer
Erlaufkraft

Die felsige Uferlandschaft der Erlauf bildet die gestalterische Grundlage des Entwurfs. Formal lehnen sich die geschwungenen Betonscheiben an die vom Wasser ausgewaschenen Felsen. Die Lage der…
  • Autor(en)
    Stefan Hartlieb, Konrad Moser, Andreas Schörghofer
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Hartlieb, Moser, Schörghofer