Themen

Hautschutz

Beton ist zwar, wenn er einmal ausgehärtet ist, chemisch völlig unbedenklich, bei der Verarbeitung können dagegen bei falschem Handling massive Verätzungen drohen. Hautschutz am Bau bedeutet das Schützen unbedeckter Hautpartien arbeitender Personen mit nitrilgetränkten Schutzhandschuhen, Schutzbrille und Sicherheitsschuhen. Besonders wichtig dabei ist auch die richtige Reinigung und Pflege vor und nach der Arbeit mit Zement und Beton.

Display:
Schauplatz - Bauplatz

Die Initiative von AUVA, Gewerkschaft Bau- Holz, Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Güteverband Transportbeton, Vereinigung der Österreichischen Beton- und Fertigteilwerke, Baugewerbe,…
  • Autor(en)
    Friembichler, F.
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
Schauplatz Bauplatz - Hautschutz am Bau

Der Informationsschwerpunkt der Initiative "Hautschutz am Bau" liegt 2006 in der Ausbildung. Die Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie und die AUVA setzen österreichweit einen eigens für…
  • Autor(en)
    Huber, F.
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
Zementerzeugung in Österreich

In dieser Broschüre wird alles, was es über Zement und dessen Erzeugung zu wissen gibt, erläutert: von der Rohmaterialgewinnung über die Zementchemie bis hin zum Versand. Auch sind hier…
  • Produktgruppe
    Lehrunterlagen