Themen

Niedrigenergiehaus

Als Messgröße für den Energiebedarf eines Hauses wird die Energiekennzahl herangezogen. Sie drückt aus, wie viel Heizwärme ein Haus im Jahr unter genormten Bedingungen benötigt. Die Energiekennzahl wird in Kilowattstunden pro Quadratmeter Bruttogeschoßfläche (KWh/m2) und Jahr dargestellt. Mitte der 1970er Jahre wurden erstmals gesetzliche Regelungen in Österreich eingeführt, um den Energiebedarf für Raumwärme zu beschränken. In der Praxis versteht man heute unter Niedrigenergiehäusern jene Häuser, deren Energiekennzahl unter 50 KWh/m2 liegt. Dass sich die Thermische Bauteilaktivierung (TBA) hervorragend ab einem Niedrigenergiestandard bzw. für noch besser gedämmte Bauweisen eignet, liegt auf der Hand.

Display:
Grünräume als soziale Komponente

In Europas aktuell größtem Urban- Gardening-Quartier, im neuen Stadtteil "Erlaaer Flur", benachbart von Alt Erlaa und dem neuen Stadtteil "In der Wiesen" im 23. Bezirk in Wien, entstand ein Wohnbau…
  • Autor(en)
    Gisela Gary
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Rupert Steiner, Treberspurg
Wohnen am Park

Der Y-förmige Grundriss des Wohnbaus Ypsilon an der Neuberger Straße reagiert präzise auf die städtebauliche Situation vor dem Park. Die Bauweise in Stahlbeton ermöglichte die Leichtigkeit und…
  • Autor(en)
    Gisela Gary, Berger+Parkkinen Architekten
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Berger+Parkkinen Architekten
Mit Mehrwert für Generationen

Das mit dem Amsterdamer Architekturpreis 2019 ausgezeichnete Mehrfamilienhaus setzt ein starkes Zeichen für die Zukunft: Wie Menschen leben und auch in puncto Energiekonzept, denn das Gebäude nützt…
  • Autor(en)
    Gisela Gary
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Ossip van Duivenbode, Beta
Kellerbauen – Sorgfältig geplant | richtig ausgeführt

Im neuen Buch Kellerbauen – Sorgfältig geplant | richtig ausgeführt erfahren Sie alles über die Vorteile und die vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten eines Kellers aus Beton. Was ist bei der Planung…
  • Autor(en)
    Reinhold Lindner
  • Produktgruppe
    Fachliteratur
Miteinander wohnen: jung und flexibel

In Baden entstand ein Wohnhaus für junge Menschen, mit beeindruckend großzügigen Balkonen. Die Architekten Superblock haben dabei auf Beton gesetzt – da sie von der Haptik wie auch den…
  • Autor(en)
    Superblock
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Pletterbauer
Schlicht, funktional und effizient

Das Architekturbüro Lyra hat die Primarschule im Winzerdorf Vully bei Bern ganz in Sichtbeton fertiggestellt. Als Niedrigenergiegebäude erfüllt die Schule nicht nur eine hohe…
  • Autor(en)
    Jenny Keller/swiss-architects.com
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Marc Asekhame
Anton Bruckner Privatuniversität - Neubau

Durch seine geschwungene Form ist die neue Bruckneruniversität schon von außen als Ort für Musik, Tanz und Schauspiel zu erkennen. Wie eine Skulptur oder ein Klangkörper liegt der organisch geformte…
  • Autor(en)
    Architekturbuero1 ZT GmbH
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Simon Bauer, Christian Schellander, Matthias Seyfert, Susanne Seyfert
Arbeitswelt Josef Göbel

Im Zuge der Erweiterung der bestehenden Werkstätten wurde der erste Schritt eines neuen Gesamtkonzeptes zur Erneuerung der Firma Josef Göbel GmbH realisiert. Der wesentliche Teil dieser Erneuerung…
  • Autor(en)
    MALEK HERBST Architekten ZT GmbH
  • Produktgruppe
    Tagungsbände
  • Bildrechte
    ©
    Gerald Liebminger und MALEK HERBST Architekten ZT GmbH
Betriebsgebäude Wien Energie

Das Betriebsgebäude Kagran wurde als neuer Stützpunkt von Wien Energie Stromnetz für die Betreuung des Netzgebietes nördlich der Donau errichtet. Es ist als Vorzeigeprojekt für den Einsatz…
  • Autor(en)
    gerner°gerner plus; Raiger, M.
  • Produktgruppe
    Tagungsbände
  • Bildrechte
    ©
    gerner°gerner plus, Matthias Raiger
Bildungscampus Sonnwendviertel

Der Bildungscampus Sonnwendviertel, bestehend aus Kindergarten, Volksschule und Neuer Mittelschule, basiert auf einem innovativen Bildungskonzept der Stadt Wien. Es war das erklärte Programm des…
  • Autor(en)
    PPAG architects
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Hertha Hurnaus