Themen

Brandschutz

Prinzipiell können mit allen gängigen Baustoffen dieselben Brandwiderstandsklassen erreicht werden – allerdings hat Beton durch seine Nichtbrennbarkeit und seine bauphysikalischen Kennwerte eindeutig die größten Vorteile. Da die Ausgangsstoffe von Beton mineralischen Ursprungs und damit effektiv nicht brennbar sind, erfüllt der massive Baustoff die Anforderungen der Europäischen Bauproduktenverordnung. Beton kann so bemessen werden, dass er selbst extreme Brände übersteht, ganz unabhängig davon, ob er in Wohngebäuden, Gewerbegebäuden, Industriebauten oder Tunneln zum Einsatz kommt.

Display:
PP-Faserbeton

Große Brandereignisse in Tunnels hatten deutliche Schädigungen des Bauwerkes durch Abplatzungen zur Folge. Die Abplatzungen sind auf einen schnellen Temperaturanstieg im Brandfall zurückzuführen,…
  • Autor(en)
    Nischer, P.; Wagner, O.
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
Zuschlagsoptimierte Betone für Tunnelinnenschalen mit hohem Brandwiderstand

Durch mehrere katastrophale Brandereignisse in Tunnelbauten in den letzten Jahrzehnten, mit zahlreichen Todesopfern und zum Teil folgenschweren Schädigungen der Tunnelauskleidungen, wurde die…
  • Autor(en)
    Mörth, W.; Mayer, A.
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
Baulicher Brandschutz unterirdischer Verkehrsbauwerke

Im Westen Wiens werden auf dem Bauabschnitt Lainzer Tunnel West zur Erhöhung der Brandbeständigkeit unterirdischer Betonbauwerke seit knapp einem Jahr systematisch Polypropylen-Faserbetone…
  • Autor(en)
    Rath, A.; Haberland, Ch.
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
Brandverhalten von Hochleistungsbetonen

Die folgenden Ausführungen beruhen auf dem Ergebnis eines Versuches, das Temperaturverhalten von gebräuchlichen Hochleistungsbetonen mit unterschiedlichen Festigkeiten durch die Zugabe von…
  • Autor(en)
    Horvath, J.
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
Innovative Betontechnologie

Die Generalerneuerung der A7 Mühlkreisautobahn mit Absenkung und Einhausung des Abschnittes Bindermichl wird in den Jahren 2003 bis 2005 durchgeführt und stellt eines der größten…
  • Autor(en)
    Hanser, St.; Kusterle, W.; Lindlbauer, W.; Rechberger, H.
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
Neue Konzernzentrale

Von der Grundsteinlegung bis zur Übergabe eines Hochhausprojektes an den Nutzer hat der Ausführende eine Vielzahl von Problemen zu lösen. Vieles ist dem Ingenieur vertraut und tägliche Praxis. Bei…
  • Autor(en)
    Georg Kroyer
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
PP-Faserbeton für erhöhte Brandbeständigkeit

Für Beton mit erhöhter Brandbeständigkeit haben sich im Rahmen von Forschungsprojekten Betone mit etwa 2,0 kg/m3 Polypropylen-Fasern mit kleinem Durchmesser (< 20 μm) und geringer Länge (etwa 6 mm)…
  • Autor(en)
    Glatzl, J.; Nischer, P.; Steigenberger, J.; Wagner, O.
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
Abplatzverhalten von selbstverdichtendem Beton (SCC)

Es wurden 6 Probekörper am Institut für Baustofflehre, Bauphysik und Brandschutz an der TU Wien gemäß Richtlinie Faserbeton des ÖVBB mit Abmessungen 60/50/30 hergestellt und mittels EBM-Kurve (HCI-…
  • Autor(en)
    Horvath, J.; Dehn, F.
  • Produktgruppe
    Tagungsbände
Brandbeständigkeit von Faser-, Stahl- und Spannbeton - Permeabilitätsmessungen

Die Sektion Spannbeton der Österreichischen Vereinigung für Beton- und Bautechnik (ÖVBB) führte im Jahr 2001 Vorversuche mit Unterstützung ihrer Mitglieder durch [1]. Nach Abschluss dieser…
  • Autor(en)
    Zeiml, M.; Lindlbauer, W.
  • Produktgruppe
    Tagungsbände
Passiver Brandschutz im Tunnel- und Tiefbau

Der passive Brandschutz im Tunnel- und Untertagebau ist zur künftigen Vermeidung von volkswirtschaftlichem Schaden für unsere heutige Gesellschaft von enormer Bedeutung. Neben konstruktiven Maßnahmen…
  • Autor(en)
    Pflanzl, H.
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton