Themen

Tiefbau/Infrastruktur

Der Tiefbau fokussiert die Anwendungsgebiete Tunnel-, Brücken- und Wasserbau. Das Vorhandensein einer adäquaten Infrastruktur ist ein entscheidender Dreh- und Angelpunkt und für unsere hochgerüstete Gesellschaft substanziell wichtig. Ohne Wasser, Energie, Informations- und Nachrichtentechnik sowie funktionierende Verkehrswege ist der Mensch schnell an der Grenze seiner Möglichkeiten angelangt. Lange Lebensdauer und geringe Reparaturanfälligkeit sind die wichtigsten Kriterien für eine wirtschaftliche Verkehrsinfrastruktur, und genau diese erfüllt der Baustoff Beton.

 

Subkategorien

Bahnbau (60 Werke)

Sowohl überregional im Netz der ÖBB als auch in den Netzen städtischer Verkehrsbetriebe, bei Straßenbahnen und U-Bahnen: Ohne Beton würde die bahnbauliche Infrastruktur, wie wir sie in Österreich kennen und genießen, nicht funktionieren. Ob Bahnhöfe, Schienentrassen, Eisenbahnbrücken oder –tunnel - Bauwerke aus Beton sind dauerhaft und wartungsarm und werden den steigenden Anforderungen des Eisenbahnverkehrs gerecht. Der Baustoff bietet wirtschaftlich und auch gestalterisch meist die besten…

Brückenbau (147 Werke)

Eine Brücke ist in erster Linie ein Ingenieurbauwerk mit der zentralen Aufgabe der gesicherten Überwindung eines Hindernisses. Sie bündelt Verkehrsströme, bietet wirtschaftlich leistungsfähige Verbindungen im Verkehrsnetz und schafft einen Ort der Begegnung. Es gibt drei grundsätzliche Brückenbautypen: Bogen-, Balken- und Hängekonstruktionen. Bis zur Entdeckung von Stahlbeton konnten aus Beton nur Bogenbrücken gebaut werden. Die Idee der Vorspannung brachte einen neuen Entwicklungsschub und…

Infrastruktur/Straßenbau (202 Werke)

Die Anforderungen an die Straßeninfrastruktur sind vielfältig und erfordern innovative und komplexe Lösungen. Der österreichische Straßenbau kann auf eine langjährige und erfolgreiche Tradition im Betondeckenbau mit einem hohen technischen Entwicklungsstand verweisen. Enorme Tragfähigkeit und Verformungswiderstand, lange Lebensdauer, Griffigkeit sowie lärmmindernde Eigenschaften zeichnen Betonfahrbahnen besonders aus. Erfahren Sie hier, wie Betondecken ihren Beitrag für ein nachhaltigeres…

Platzgestaltung (27 Werke)

Großzügig und ansprechend gestaltete öffentliche Räume sind Anziehungspunkte, wo Menschen einander treffen und vieles passiert. Diese Freiräume sollen sich wie selbstverständlich in das Stadtbild einfügen, gleichzeitig repräsentativ, strapazierfähig und pflegeleicht sein. Sie sind ein wesentliches Merkmal für Lebens- und Wohnqualität. Durch die Gestaltung mit Betonpflaster gewinnen öffentliche Räume nicht nur an Attraktivität, sie bieten auch eine funktionelle und ästhetische Flächengestaltung.…

Raumgitterwände (8 Werke)

Raumgitterwände, wie begrünbare Stützkonstruktionen auch genannt werden, dienen zur Absicherung von Hängen und sind eindrucksvolle Beispiele für die ökologischen und wirtschaftlichen Bestrebungen im Ingenieurbau. Zurückgehend auf einfache „Krainerwände“ aus Baumstämmen vereinigen sie die Anforderungen an Bauwerke unserer modernen Zeit und binden die Natur mit ein.

Rohrleitungsbau (1 Werke)

Die Abwasserentsorgung Österreichs ist in weiten Teilen und über 90% mit der Erschließung durch Kanäle abgedeckt. So selbstverständlich es scheint, dass die Rohre im Siedlungswasserbau oder bei der Ableitung von Niederschlagswässern funktioniert, so komplex ist das Wissen, das im Hintergrund der Anwendung steht. Für einen langfristig funktionierenden Kanal sind einige Anforderungen zu erfüllen. Eine Antwort auf die vielfältigen An- und Herausforderungen, die ein modernes Rohrsystem zu…

Tiefbau (68 Werke)

So selbstverständlich es ist, dass die meist unsichtbaren Tiefbauten natürlich funktionieren, so komplex sind das Wissen und die Technik, die hinter den Betonanwendungen und den Bauwerken stecken. Als Nutzer der Infrastruktur (wie Straße und Schiene, privater und öffentlicher Verkehr, Luftfahrt und Wasserwege, Wasserver- und -entsorgung, Wildbach- und Lawinenverbauung, Hochwasser- und Katastrophenschutz, Energie-, Informations- und Kommunikationstechnik) ist es uns viel zu wenig bewusst, dass…

Tunnelbau (77 Werke)

Der Tunnelbau zählt mit Sicherheit zu den faszinierendsten, aber gleichzeitig auch schwierigsten Aufgaben im Baubereich. Tunnelbauwerke sind nicht nur in gebirgigen Regionen essentielle Bestandteile der österreichischen Straßeninfrastruktur. Diese Bauwerke haben ein hohes Niveau an Verkehrssicherheit zu bieten und bewirken Vorteile wie zum Beispiel eine Verkürzung der Fahrtzeit, landschaftlich unsichtbare Verkehrstrassen oder Lärmschutz. Die Belastungen der Tunnelwände sind extrem. Sie müssen…

Wasserbau (71 Werke)

Wasser ist eines der großen Naturelemente. Ein Baustoff, der resistent gegen Eis ist oder dem großen Druck von Hochwasser standhält, ist Beton. Bei Zweckbauten steht die Funktionalität in vorderster Reihe, ein ansprechendes Erscheinungsbild aber wertet Zweckbauten, wie es z.B. Wasserkraftwerke sind, enorm auf – und auch diese Aufgabe meistert Beton. Ein Musterbeispiel dafür ist das Kraftwerk Sohlstufe Lehen in der Stadt Salzburg. Wer es gesehen hat, kann sich seinem prägnanten Aussehen und…

Weiße Wanne (20 Werke)

Wasser kann (z.B. in Form von Grundwasser oder Bodenfeuchte) auf die Außenflächen von Bauwerken einwirken. "Weiße Wannen" sind wasserundurchlässige Betonbauwerke, bei denen die Stahlbetonkonstruktion neben der tragenden Funktion auch die Abdichtungsfunktion gegenüber dem anstehenden Wasser übernimmt. Bei Planung und Bauausführung sind Sachkenntnis und sorgfältiges Vorgehen entscheidend für ein fachgerechtes und auch tatsächlich dichtes Bauwerk. Grundlage für die Planung muss zunächst die…

Wildbach- und Lawinenverbauung (13 Werke)

Dort, wo Naturbaumaßnahmen nicht möglich sind, leisten Schutzbauwerke aus Beton hervorragende Dienste. Darum wird der Baustoff auch schon seit über 100 Jahren für Schutzbauten gegen Naturgefahren eingesetzt. Im unwegsamen Gelände wird der Beton mittels Betonpumpe oder Seilbahn eingebracht. Schutzbauten aus Beton sind beliebig gestaltbar und passen sich jeder Funktion an. Auch in sensiblen Bereichen kann der "Alleskönner" Beton eingesetzt werden: Er ist einfach zu verarbeiten, kostengünstig,…

Display:
Die Baubranche baut um

Digitalisierungsprozesse und neue Arbeitsweisen sind im Alltag angekommen und fordern Veränderungen. Die Asfinag Bau Management GmbH stellt sich dieser Herausforderung und legt ihren Fokus auf das…
  • Autor(en)
    Arno Piko, Asfinag Bau Management GmbH
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Asfinag Bau Management GmbH
Ein Spielplatz für die Forschung

Mit dem ZaB, dem Zentrum am Berg, entsteht im steirischen Erzberg ein einzigartiges Untertage-Forschungs- und Entwicklungszentrum sowie Ausbildungs- und Trainingszentrum der Montanuniversität Leoben.…
  • Autor(en)
    Gisela Gary
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Robert Galler/Montanuniversität Leoben
Mehr Energie durch gute Ideen

Die Kläranlage Wien wird zum Öko-Kraftwerk. In Zukunft wird mehr Energie aus dem erneuerbaren Energieträger Klärgas erzeugt, als verbraucht wird.
  • Autor(en)
    Gisela Gary
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Christian Houdek, ebswien
Mit der Kraft des Wassers (Murkraftwerk)

Die Energie Steiermark errichtet gemeinsam mit der VerbundHydro Power GmbH und der Energie Graz im südlichen Stadtgebiet von Graz das Murkraftwerk Graz. Ein Meisterwerk in Beton, dasdie Kraft des…
  • Autor(en)
    Peter Klampfl
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Energie Steiermark Wüster/Elmar Gubisch
Nachhaltiges Projekt mit Mehrwert

Der Bahnhof Seefeld wurde umfassend saniert und präsentiert sich als frischer, barrierefreier Verkehrsknoten – bei dem Beton als überwiegender Baustoff eingesetzt wurde.
  • Autor(en)
    Gisela Gary
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Günther Wett, SWP
Purer Minimalismus in chaotischer Umgebung

Der internationale Flughafen von Vilnius leistete sich eine von dem Architekten Tomas Noreika entworfene Skulptur – die eigentlich eine Busstation ist.
  • Autor(en)
    Gisela Gary
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Leonas Garbačauskas
Schnell, modern, komfortabel

Bis 2023 baut die ÖBB-Infrastruktur AG die rund 50 Kilometer lange Pottendorfer Linie zwischen Wien Meidling und Wiener Neustadt zweigleisig aus. Die Züge sind dann mit bis zu 200 Kilometer pro…
  • Autor(en)
    Thomas Schöfmann, Alexandra Wallner/ÖBB
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Robert Deopito, Wolfgang Werner/ÖBB
Wer zahlt, schafft an!

 Am Bau geht es um die Gratwanderung zwischen Budget, Preis, Funktion, Mehrwert und Kosteneffizienz – eine Herausforderung für alle am Bau Beteiligten. Bei Sonderbauten explodieren häufig die Preise,…
  • Autor(en)
    Gisela Gary
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Luise Gruber/MA29
Wiens größte Untergrundbewegung

Vor knapp einem Jahr wurden die Bauarbeiten für das neue U-Bahn- Linien-Kreuz von U2 und U5 gestartet. Das Projekt erweist sich als Meilenstein für den Klimaschutz und verbindet neue Stadtteile auf…
  • Autor(en)
    Wiener Linien
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Wiener Linien
Atemberaubender Betonbogen über Schlucht

Die größte Bogenbrücke der Schweiz befindet sich über der Taminaschlucht – einem Naturparadies im Kanton St. Gallen. Die spektakuläre Konstruktion der Taminabrücke forderte Planer wie auch…
  • Autor(en)
    Gerald Greunz
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Bildrechte
    ©
    Werner Fetzer/Tiefbauamt Kanton St. Gallen, Straßen- und Kunstbauten