Das Brandstätter Fischkarussell

Das Brandstätter Fischkarussell

Das Brandstätter Fischkarussell

Das gesamte Kraftwerk liegt innerhalb des Flussbetts und kann mit Servicefahrzeugen, wie einem Mobilkran oder Tieflader, über das Grundstück vom Norden aus erreicht werden. Der südliche Teil wird zu einem Wasserspielplatz für Kinder. Das Kraftwerk hat zur Energieproduktion eine Kaplan-Turbine und als Fischaufstieg eine Doppeltrommelschnecke, welche sowohl Fische hinauf- und hinabtransportieren als auch Energie produzieren kann. Das gesamte Kraftwerk ist sehr kompakt gehalten und ragt nur etwa 3 m aus dem Wasser. Der Kinderspielplatz soll didaktisch die Nutzung der Wasserkraft durch den Menschen in positiven wie negativen Aspekten aufarbeiten und beleuchten.

Information

  • Autor(en)
    Alexander Grüner, Philipp Ohlmeier, Andreas Kalcsics
  • Veröffentlichung
    2013
  • Herausgeber
    Zement + Beton Handels- und Werbeges.m.b.H.
  • Quelle
    Zement und Beton 6/13
  • Produktgruppe
    Fachzeitschrift Zement+Beton
  • Werk (Dokument)